Dieselrusspartikelfilter DPF für PKW, LKW und NFZ

Auslasskanäle

Im Gegensatz zu konventionellen Technologien, hier ganz speziell das Strang-

pressen, beschränkt sich unsere Entwicklung des 3D Siebdruckes nicht auf einen Anwendungsfall, sondern ein Produkt weist den Weg zur Lösung und weiteren Anwendungen.

 

Die Grenzen des Strangpressens, welches konventionell bei Partikelfiltern eingesetzt wird, sind vor allem die Kanalform, Wandstärke und Material eingeschränkt. Unerwünscht sind Kornausrichtungen, Oberflächenverdichtungen und durch einen hohen Werkzeugverschleiß bedingte inhomogene Maße.

 

Die Fügung von vielen kleinen Filtersträngen zu einem Ganzen ist nicht nur aufwändig, sondern auch hemmend vor allem bei der Filterregeneration.

 

Einlasskanäle

Unsere Technologie erlaubt eine freie Kanalgestaltung, auch graduiert, mit unterschiedlicher Dimensionierung von Einlass- und Auslasskanal und weist durch den homogenen Materialaufbau bei kleineren durchgängigen Filterkanälen einen geringeren Abgasgegendruck auf. Rezeptur- und verfahrensbedingt ist es möglich ohne Segmentierung die entstehenden Ausdehnungsspannungen im Filter selbst zu kompensieren ohne dass es zur Rissbildung kommt. Sowohl die beiden Filter-

kanalverschlussseiten, als auch der Filter selbst, werden in einem Durchgang naht- und fügelos aufeinandergedruckt, so dass keine Übergangsschwachstellen auftreten können.

Siliziumkarbid ist das Material der Wahl für Partikelfilter. Das 3-dimensionale Siebdruckverfahren ist das Verfahren für die Formgebung und ein ausgeklügeltes Brennverfahren sorgt für hohe Filtrationsleistung und geringen Abgasgegendruck.

 

Mit der aus der Katalysatortechnik abgeleiteten Filterform für PKW`s kann kein LKW oder Maschinenfilter sinnvoll konzipiert werden. Hier können Lösungen im 3-dimensionalen Siebdruckverfahren neue Wege weisen und auch im Nutzfahrzeugbereich eine effektive Filtration gewährleisten.,Eine hohe offene und vor allem durchgängige Porosität mit homogener Verteilung ermöglichen auch eine effektivere Beschichtung der Porenkanäle.

LKW/NKW Partikelfilter offener Ascheaustrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verwendete Abkürzungen:

DPF  -    Dieselrusspartikelfilter

PKW -    Personenkraftwagen

NKW -    Nutzkraftwagen

Für eine Serienfertigung werden viele Filter parallel hergestellt. Damit kompensiert man die erforderliche Anzahl von Drucklagen, welche für den Filteraufbau benötigt werden.

Die Herstellungskosten werden dadurch mit den Kosten stranggepresster Partikelfilter vergleichbar, so dass nicht nur ein funktional besserer Filter entsteht, sondern auch die Wirtschaftlichkeit der Herstellung gegeben ist bei vergleichbar höherer Filterleistung und geringerem Abgasgegendruck.